Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Projektpartner:
 

Migros
 
Schweizer Fleisch
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestellen Sie jetzt die
«Heimisch»-Plakate

Fleisch

Wählen Sie aus
12 Motiven aus

 

 

 

 

 

 

Der Heimisch Film zum Thema Schweizer Kalbfleischproduktion

Vom Bauernhof in die Ladentheke, der Weg eines Schweizer Kalbs.

Zum Heimisch Film 

Brotgetreide -
Wissenswertes über unser Grundnahrungsmittel


Das Brot ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel unserer Bevölkerung. Sozusagen täglich finden wir es auf unserem Speiseplan. Weizen, Dinkel und Roggen zählen zum backfähigen Brotgetreide. Die Pflanzen gehören zur Familie der Süssgräser.

Der Wert heimischer Produkte

Vom Saatgut bis zum Brot

Rund um die Ernährung

 

WeizenWeizen ist eine der ältesten Kulturpflanzen und eignet sich für fast alle Backwaren. Ob Gebäck,
Brot oder Flocken: In vielen Lebensmitteln finden wir den Weizen.

Es gibt Sommer- und Winterweizen. Hierzulande
wird zu einem grossen Teil Winterweizen angebaut.

 

 

 

 

 

DinkelDinkel war bei uns bis zum Mittelalter das beliebteste Brotgetreide. Jedoch stellt dieses Getreide hohe Anforderungen an die Ackerböden, damit es gut gedeiht.

Dinkelmehl lässt sich nicht ganz so leicht verarbeiten wie Weizenmehl. Es heisst aber,
dass Dinkel zu einer gesunden Ernährung beiträgt.

 

 

 

 

RoggenRoggen wird neben Weizen am meisten angebaut. Dieses Brotgetreide ist ziemlich anspruchslos und kann auch in kühleren Regionen gut gedeihen.

Roggen wird hauptsächlich für Roggenbrot oder Mischbrote verwendet. Gut zu wissen:
Roggenbrot ist länger haltbar als anderes Brot.








Emmer ist ein sehr altes Getreide. Es stellt keine hohen Ansprüche an den Anbau und ist Widerstandsfähig gegen Krankheiten. Emmergetreide ist reich an Mineralstoffen und Eiweiss. Es ist für die Herstellung von Brot geeignet und verleiht beispielsweise Vollkornbackwahren einen nussigen Geschmack.

 

Impressionen

Fotos von der Roadshow zum Thema Brotgetreide finden Sie hier.

 

zurück